Archiv: Juli 2009

#1 In the Mix: Royal Two

Schon sehr lange will ich die lokalen DJs hier aus dem Kreis bei uns auf der Webseite unterbringen und deren Sound supporten. Denn es gibt sie wirklich, gute DJs in und um BB Town, leider fehlt in der Club- und Barkultur etwas der Bezug und der Support zum DJing. Freut euch also, Freunde der guten Musik (egal ob HipHop, Soul, Funk, Reagge, House oder sonstiges elektronisches Zeugs), denn ab sofort werden wir regelmäßig - ich hoffe wöchentlich - DJs mit ihrem Sound “zu Wort” kommen lassen. Es gibt ein paar Sätze zu den DJs, einen Downloadlink und eine Playlist (wenn es gut läuft und die DJs ihre List im Griff haben). Let‘s go!

royal-two_rot

Starten wir mit etwas Hausmusik mit den Kollegaz von Royal Two. Die beiden Böblinger sind schon viele Jahre in the Biz und haben da auch schon einiges mitgemacht. In letzter Zeit hatten sie etwas zurückgeschraubt (beide sind inzwischen Papas) aber bei den PIG-Partys sind sie fast immer gesetzt. Der Mix ist nicht brandneu (bei der PIG- Partynacht im Mai haben sie, glaube ich, so 150 Promo-CDs verteilt) aber schön geradeaus to the bounce!

P.S. Im September werden die beiden auch bei der X-One Party in der Kongresshalle wieder am Set sein, zusammen mit den drei Mädels von “Deutsche & Albaner”. Auf dem Hip Hop 2.0 Floor wird Schowi (Massive Töne, Bass Ill Euro) rocken und meine Wenigkeit wird das Warm-Up machen.

Hier auf den Downloadlink klicken. Für die Tracklist weiterklicken. Weiterlesen »

Hleb zurück in Stuttgart!

vfb-meisterbild

Et is fix und ich freu mir ‘nen Loch in Bauch. Einer der besten Kicker, den der VfB je rausgebracht hat ist zurück in Stuttgart. Gerade wird er auf  einer Pressekonferenz vorgestellt. Und dieses Bild darf auch Mario Gomez am Ende der Saison erleben, leider nur im Fernsehen. Alex führt uns zu diesem Bild. Mit Sicherheit. Bei der Champions-League schaumermal was raus kommt. Mit Sicherheit aber mindestens das Finale, das wir dann 3.0 gegen Barca gewinnen.

Bombe auf dem Tannenberg III

Zur Info anbei die abschließende Pressemitteilung der Polizei, Stadt, Feuerwehr und des DRK:

Großeinsatz für Polizei und Hilfskräfte – weiträumige Evakuierung zur Entschärfung einer 1,8-Tonnen-Luftmine aus dem 2. Weltkrieg.

Ein Bombenalarm im Böblinger Wohngebiet Tannenberg sorgte am Mittwochnachmittag für einen Großeinsatz. Unter der Einsatzleitung von Günther Henne, von der städtischen Ortspolizeibehörde waren die Polizei mit 75 Einsatzkräften, Kreisbrandmeister Guido Plischek, die städtische Feuerwehr mit ihrem Einsatzleitwagen und 15 Mann, 64 Kräfte des Deutschen Roten Kreuzes aus dem gesamten Landkreis Böblingen im Großeinsatz. Dazu der Kampfmittelbeseitigungsdienst mit 4 Spezialisten unter der Leitung von Hermann Grill. Dieser weist eine 30jährige Erfahrung bei der Entschärfung von Blindgängern auf.

Weiterlesen »

Bombe auf dem Tannenberg II

Die Bombe auf dem Böblinger Tannenberg wurde am frühen Abend entschärft und die Evakuierungsaction konnte wieder mit der Normalität eingetauscht werden. Anscheinend war es eine englische Luftmine. Hammer, wie die Gerüchteküche sofort anfing zu brodeln. Meine Frau kam nach Hause und hat von einer Freundin gehört, dass in einer Schule Bombenalarm wäre. Das hat diese von einer anderen Freundin gehört. Hiermit hätten wir die Küche definitiv geschlossen. Die Bombe war von früher und wir sehen uns später.

Bombe auf dem Tannenberg

Kurzinfo: Habe gerade gehört, dass der halbe Tannenberg abgeriegelt ist und dass man dort eine Bombe  aus dem Krieg gefunden hat, die nicht entschärft ist. Wenn ihr etwas darüber hört, kommentiert. Mehr Infos von uns dann morgen.

PIG August

Zwei Tage war Ruhe im Karton. Kein(e) Post im Blog, keine News - hatte keine Zeit, sorry. Wir haben nämlich das neue PIG zusammengebastelt. Ab morgen online zu lesen, ab Freitag auch offline zu bekommen. In diesem Sinne, schaut morgen Mittag mal rein oder check your local dealer! Bis später.

pig_august_cover

City Grand Prix rocks!

Ich sitze hier im Büro und nebenan rauschen die Oldschool-Kisten um den Schlossbergring. Dicke Props an die Veranstalter. Leider muss ich schreiben, da das PIG morgen in Druck geht, und ziemlich Druck da ist. Aber ab und werde ich rausspickeln und den Sound (nur mit Ohrenstöpsel, sonst verhaut‘s einem das Trommelfell) und die Kisten genießen. Böblingen lebt, es ist laut und Bewegung ist nicht zu leugnen.

city-grand-prix2

Wie ich für 50 Euro und zwei Fischmac fast einen Mustang gecheckt hätte

mustang4

Hier mein (fast) neues Auto, ich glaube er heißt irgendwas mit Mustang. Die zwei zwielichtigenTypen da auf dem Bild wollten ihn verscherbeln. 50 Euro und zwei Fischmac. …

Weiterlesen »

I Love Abfindungen

Abfindungen sind eine tolle Sache. Ich liebe Abfindungen, vor allem, wenn ich sie selbst bekomme. Leider habe ich meine Verträge bisher stets eingehalten. Momentan sind Abfindungen jedoch in aller Munde wie Spätzle im Schwabenland. Zwei Kandidaten beschäftigen die Schwäbische Presselandschaft und auch mich unaufhörlich.

Da ist zum einen dieser Porschefahrer Namens WendelinWiedeking. Wenn er etwas kleiner wäre, würde er im Duett mit Paul Freier als The Hobbits auftreten, aber das tut hier nicht zur Sache. Ist mir nur gerade aufgefallen, als ich ein Bild von ihm in der Zeitung sah. Nun, der Herr Wiedeking hat in den letzen Jahren toll gearbeitet das Unternehmen zu Rekordgewinnen geführt. Dafür hat er auch fett Rekordgehalt (2007 mit fett Gewinnbeteiligung etwa 60 Millionen, davon 53 Millionen gewinnorientiert) abgesahnt. Dann hat er letztes Jahr, um es kurz und knapp auszudrücken, nicht so toll gearbeitet und Porsche in üble Schwierigkeiten manövriert. Jetzt soll er gehen. Und ACHTUNG, ACHTUNG jetzt kommt der Punkt, den ich nicht in mein Hirn bekomme.

Weiterlesen »

Nas & Damian “Jr. Gong” Marley inna your Face

Nas und Damian Marley machen wieder gemeinsame Sache. Nach einem Feature von Mr. Nasir bin Olu Dara Jones auf dem “Welcome to Jamrock” Album (2005 glaube ich) planen die beiden mit dem Projekt Distant Relatives eine gemeinsame Platte und auch Tour. Der erste Track auf deren MySpace-Seite gejt nach vorne, dass es kracht, Dancefloor-KIller würde ich sagen. Anbei das EPK zu dem Projekt.

YouTube Preview Image

Fight Mr. MCA

YouTube Preview Image

Für mich ein kleiner Schock am Morgen, als ich gelesen habe, dass bei Adam Yauch aka MCA (MC & Basser von den Beastie Boys) vor kurzem ein Krebsleiden festgestellt wurde. Unglaublich wie positiv eingestellt er sich vor die Kamera stellt und via YouTube den Fans lächelnd seine Diagnose erklärt. Der Tumor, der irgendwo am Hals sitzt, hat seinen Körper und seine Stimme zum Glück noch nicht übersät. Die Ärzte prognostizieren ihm gute Chancen für eine vollständige Genesung. Das für September geplante Beastie Boys Albums „Hot Sauce Committee Part 1“ und anstehende Shows wurden aus diesem Grund verschoben. Gute Besserung Mr.!

“Hallo Friends” & “The Green Ton”

malltrennung

Schön, dass man in Böblingen auch unseren ausländischen Mitbürgern und -bewohnern unser ausgefeiltes Mülltrennungssystem erklärt. Integration rocks!

Club Forum Open Air

clubforum_openair

Wollte kurz nochmals an diese Musikveranstaltung erinnern: Heute und Morgen findet das letzte Open Air im Club Forum statt. Über den Club Forum war ja genug zu lesen und zu hören in den letzten Monaten. Und nicht nur, dass die Kollegen ihre Base nächstes Jahr räumen müssen, wie es ausschaut spielt das Wetter jetzt nur suboptimal mit. Man wird sehen was wird, heute, morgen und in den nächsten Jahren. Haltet die Fahne oben Forumler!

Die Welt denkt an mich - Teil 2

myspace_freunde-finden

O.K., wenn das mit dem Lottogewinn doch eine verdammte Spamverarsche sein sollte, dann werde ich mich wieder auf die wahren Werte konzentrieren. Freunde zum Beispiel. MySpace würde mir dabei auch helfen und hat mir jetzt gesagt, dass ich ihnen einfach mehr von mir erzählen soll, damit mich meine Freunde besser finden. Diese wissen zwar wo ich wohne, aber vielleicht gebe ich einfach noch ein paar Intimitäten her und ich ernte noch mehr Freundschaften. Vielleicht werden dann noch mehr große Firmen zu meinen Freunden und schreiben mir regelmäßig. Zwar nur über ihre Produkte, die sie an mich verkaufen wollen, aber immerhin. In dieser Hinsicht wäre ein Lottogewinn und mehr Freunde doch die optimale Kombo.

P.S. Achtung Eigenwerbung: Hier geht es übrigens zu meine MySpace Seite, auf die ich vor einiger Zeit ‘n paar alte Songs und Beats raufgehauen habe, damit sich ein paar meiner bereits bestehenden Freunde die Sachen reinziehen können. Aber nach dem MySpace-Push & diesem unscheinbar wirkenden, aber zu 100 Pro ausgefeilten TopOverCross-Link wird die Seite explodieren und der MySpace Server zusammenbrechen. Mit Sicherheit!

Die Welt denkt an mich - Teil 1

auto

Man, man, man, Alter Junge, junge Alter! Manche Menschen träumen ein Leben lang davon und ich gewinne fast jeden Tag im Lotto. Gestern Abend erst wieder “1 000 000 Euros” von der “Europäische International Lottere 2009 Promotion”. So stand‘s in der Mail, außerdem seien alle Mitarbeiter sehr glücklich, mir sagen zu können, dass meine E-Mail Adresse gezogen wurde (aus 500 Trilliarden anderen E-Mail-Adressen, die alle nicht mitgemacht haben) und alles andere mein persönlicher Berater David Lopez regelt. Ich soll ihn einfach mal anrufen oder auf den angegebenen Link klicken und ihm eine E-Mail schreiben. Herzlichen Glückwunsch! 

Nun, bisher habe ich nie angerufen oder gemailt, weil ich mal so ‘ne Geschichte von einem sizilianischen Dorf, das im Lotto gewonnen hat, in der NEON gelesen habe. Und diese Leute sind alle unglücklich geworden. Außerdem weiß man heutzutage nie, wem man noch trauen kann!? Die hatten auch ziemlich viele Rechtschreibfehler und sonstige Ungereimtheiten in der Mail, aber das muss ja nicht unbedingt was heißen. Ich glaub‘, ich ruf diesen Lopez mal an. Man kann ja nie wissen. Ich könnte die Kohle gut gebrauchen und außerdem könnte ich mir die Karre da oben (Ex-Zweitwagen von Falco) mal für ‘ne Spritztour in den Schwarzwald ausleihen. Hab mal nachgefragt, der Falco-Nachlassverwalter und Post Mortem-Manager will für ein Wochenende 20 000 englische Pfund in kleinen Scheinen und 1 Kilo kolumbianischen Schnee - Jahrgang 1983. Mit dem Lottogewinn wäre das machbar.

Kevin Que

YouTube Preview Image

Als ich, bevor es das PIG hier gab, noch bei der Sindelfinger Zeitung/Böblinger Zeitung gearbeitet habe, gab es dort einen Typen, der damals als Mediengestalter gearbeitet und Mucke gemacht hat. Wie so einige, nebenher. Alten VW-Bus (es war doch VW, oder Volker?) am Start, immer ziemlich entspannt, Skaterklamotten am Leib, ist er, wie ich mich erinnere, oft mit den ganzen Skatern am Glaspalast abgehangen. Letztens habe ich wieder Rauchzeichen von ihm wahrgenommen, und es hat sich inzwischen einiges getan bei Volker Teufel.

Der Sindelfinger hat ein neues Projekt am Start und nennt sich Kevin Que. Nachdem sich seine alte Band aufgelöst hat, hat er lokale Musiker um sich geschart ( den Stil nennt er selbst “kernigen, sensiblen Indie-Rock”) und zu seinem Song Mr. Meyers gibt es auch ein cooles Video, wie ich finde. In diesem erzählt er ein bisschen über seine Sicht der Dinge. Jetzt haben sich sogar zwei Indie-Labels aus Hollywood und Baltimore bei ihm gemeldet. „Sie haben mir angeboten, auf zwei Samplern vertreten zu sein.” Demnächst sollen zwei Alben von ihm erscheinen. Keep on movin‘ Mr. Meyers äh, Teufel!

Am See oder Junge & Alter

Ich muss sagen, ich bin wirklich ein Verfechter und Verteidiger des Nachwuchs. Man darf nicht immer nur draufhauen und die Jugend von heute schlecht machen. Nein, sie ist nicht so mies, wie sie oft dargestellt wird. Ich freu mich auch immer, wenn die Jugend Qualität von sich gibt. Doch bei meiner gestrigen Begegnung, da hab‘ hab ich am See ‘ne Unterhaltung von zwei etwa 16-jährigen Jugendlichen aufgeschnappt - ich nenn sie mal Junge & Alter -, da muss ich sagen, dieser Ausschnitt aus deren Film, passt nicht in mein Verteidigungsplädoyer. Nun denn, das Gespräch ging ungefähr so:

Alter: “Alter, Junge, ich sags dir, Junge Alter, des glaubst du nich, Alter.

Junge: “Was?

Alter: “Die Alte war der Hammer Junge, Alter. Aallllter hast du des gesehen, Alter?”

Junge: “Nö.”

Alter: “Junge Alter, die Alte hat Potenzial, Alter.”

Junge: “Echt.”

Alter: “Ja, Alter, ich sag‘s dir doch Junge.”

Dann ist der Empfang schlecht geworden und ich hab‘ abgeschaltet und bin meines Weges gegangen. Im Büro habe ich etwas über die Sache nachgedacht. Ganz ehrlich, ich verwende selbst ab und zu das Wort “Alter” oder auch “Junge” oder auch mal gezielt die eine oder andere gekonnt passende Kombination. Insofern, dürfte ich mich nicht unbedingt darüber lustig machen. Mach ich ja auch nicht, ich analysiere lediglich den Nachwuchs.
Bei den beiden Verbalkünstlern vom Böblinger See erlaube ich mir zwei Varianten einer Analyse ins Netz zu werfen.

  • Entweder der eine war auf Koks und der andere bekifft. 
  • Oder die sprachlichen Möglichkeiten des einen sind, ich sage mal, etwas eingeschränkt, um seine Begeisterung über eine leckere Chicoletta kund zu tun und der andere war bekifft.

In diesem Sinne, nicht den Kopf in den Sand stecken, ein Prosit auf die Jugend. Ich glaub an euch Junge & Alter. Ich glaube ‘n Stützkurs Deutsch oder ein Weiterbildungsangebot bei der vHs wären nicht der schlechteste Weg für Junge & Alter. Ich bin mir sicher, dann checken die beiden die Alte beim nächsten Mal ab.

Pin Pop

pinpop_41

Die 32 Jahre alte Böblingerin Angela Ihle hat Ende des letzten Jahres ihre Firma „Pin Pop“ gegründet, die mit bunten Ansteckpins Wandkunstwerke produziert. Dank großer Nachfrage hat sie nun ein Online Tool entwickelt, mit dem jedermann sein eigenes Wandbild gestalten kann. Pin Pops bestehen aus zwei Komponenten: aus farbigen Leinwänden und bunten Pins. Diese Pins werden in einem bestimmten Muster mit Hilfe einer Schablone auf Leinwände geklebt und so ergeben sich unendlich viele Möglichkeiten, eigene Bilder zu gestalten. 

pinpop_2

Auf der Sommer-DEKUMO „CABANA“ am 11. und 12. Juli hat sie auf dem Skybeach-Gelände in Stuttgart das Online Tool „Pin Popper“ zum ersten Mal öffentlich präsentiert. Coole Sache, wie ich finde. Checkt mal rein unter www.pin-pop.com und probiert es einfach aus! Nach dem Klick weitere Bilder …

Weiterlesen »

Funkys Musikschule Teil 3: “Adriano Celentano”

Hallo liebe Schüler,

heute seht ihr keinen Rapper, sondern einen Italiener. Es geht zwar auch um Musik, aber insbesondere um Film. Ein Star meiner Jugend. Und ein großer Entertainer in Sachen Film und Musik (worauf ich erst später stieß). Er hat hunderte Millionen von Platten verkauft und ist politisch einer der wenigen großen Persönlichkeiten, die in den letzten Jahren öffentlich contra Berlusconi und für die Pressefreiheit aufgetreten sind. Ich schätze diesen Italo-Player einfach, weil ich schon soviel über ihn und seine Filme gelacht habe, dass selbst die Süddeutsche Zeitung diesen Typen nicht vom “Idol meiner Jugend”-Sockel stoßen kann.
Bei meiner Reise im Netz bin ich über diesen Artikel zum 70sten Geburtstag Celentanos gestoßen und der gute Herr Mauro, der Celentano dermaßen in den Boden stampft, liegt wahrscheinlich auf einer dermaßen hohen Kunstebene, dass das Lachen über Celentano schon fast zur Blamage vor dem eigenen Anspruch wird. Sei‘s drum. Zwei Videos zum checken:
ein Ausschnitt aus meinem Celentano-Lieblingsfilm “Der große Bluff” mit Anthony Quinn. Der Auftritt auf dem Schiff ist einfach der Killer!

YouTube Preview Image

Außerdem ein Song, den fast jeder kennt, aber keiner unfallfrei aussprechen kann: “Prisencolinensinainciusol” Schon zig Mal durch den Sampler gejagt und den Rhythm, Rap & Funk für aktuelle Produktionen zerfetzt!

YouTube Preview Image

Mr. Kaja und die Grundrechte

mrkaja

Sehr gerne will ich hier explizit auf einen Blog verweisen, den mein Göppinger PIG-Kollege Dejan Mrkaja betreibt. Ein wortgewandter, lustiger und oft politischer Kerle, bei dessen Blog ich immer gerne vorbeischaue. Anbei will ich zwei politische Posts aus seinem Blog multiplizieren, die mit der aktuellen Internetzensur und dem in die Gänge gekommenen Überwachungsstaat zu tun haben. Zunächst einmal ein persönliches Statement von Mr. Kaja selbst (hier klicken) und dann ein Video aus dem deutschen Bundestag. Der aus der SPD ausgetretene Jörg Tauss redet über Grundrechte, die in letzter Zeit knallhart verletzt werden. Watch it!

YouTube Preview Image


Better Tag Cloud