Tag: Konzert

VERLOSUNG ENERGY MUSIC TOUR TICKETS

energy_tour.jpg

energy_tour.jpg

Wir verlosen 3 x das neue Tanzspiel DanceStar PARTY für PlayStation Move und on top 3×2 Tickets für die Energy Music Tour am Samstag, den 26. November in der Neuen Messe am Flughafen. Auf dem Konzert könnt ihr nicht nur viele bekannte Künstler wie Gentleman, Culcha Candela und Itchy Poopzkid live erleben, sondern auch die intuitive Bewegungssteuerung PlayStation Move und das neue Tanzspiel DanceStar PARTY ausprobieren. Kim Petras, eine talentierte aufstrebende Künstlerin deren Song „One Piece of Tape“ auf DanceStar PARTY vertreten ist, erwartet euch am PlayStation Stand. Das PIG wünscht viel Glück.

Midsummer Metal Pt. II

midsummer-metal2011

Am kommenden Freitag gibt es in Sindelfingen heftig was auf die Ohren. Im Rahmen des Internationalen Straßenfestes laden die Heavy Metal Friends zum zweite Teil des Midsummer Metal ein, auf einer Bühne am Rathausplatz. Um dem Publikum einzuheizen haben sich drei Bands angekündigt. Zu Beginn wollen Downspirit die Fans mit eingängigem und melodischem Metal begeistern. Im Anschluss geben sich die Jungs von Vengeance die Ehre, die den meisten noch vom ersten Midsummer Metal ein Begriff sein könnte. Zum Abschluss werden Kissin’ Dynamite, die bereits erfolgreich zwei Alben veröffentlicht haben, die Freunde des Heavy Metal auf ihre Kosten kommen lassen. Es wird also einiges geboten um diese doch manchmal vernachlässigte Musikrichtung gut zu präsentieren. Der Eintritt zum Konzert ist für jedermann frei, genauso wie zur Aftershowparty im “Leuchtturm”. Das Haare-Schütteln beginnt um 18 Uhr. Mehr Infos findet Ihr auf der Homepage der Heavy Metal Freunde.

T - 3

http://www.vimeo.com/18084753

Es ist Mittwoch, die Woche schon zur Hälfte geschafft und einem gediegenen Ausschaukeln zum Wochenende hin steht nichts im Wege. Doch! Denn es ist keine normale Woche, die sich auch auf kein normales Wochenende hinarbeitet. Es ist die 18. Kalenderwoche, inzwischen haben wir Mai und am Samstag den Siebten. DEN Siebten. Ja genau der 7. Mai 2011, an dem Sade in voller Größe auf der Bühne stehen und ihrem Publikum mal zeigen wird, was Talent, Schönheit und Stil wirklich sind.

Angekündigt hatten wir das Konzert hier schon vor Monaten, weil Geduld auf der Ersatzbank sitzen muss! Und wie immer haben wir Füchse vom PIG ein kleines Schmankerl für euch in petto. Seid nicht dumm, und kommentiert, schreibt Mails an uns oder macht euch nackig, denn es gibt was zu gewinnen: Im Topf liegen 2×1 Karten, die darauf warten, mit einem warmen Händedruck den Besitzer zu wechseln.

Hip Hop lebt!

maxherre_marc

Ich weiß nicht was ich sagen soll, ich bin immer noch sprachlos. Am Sonntagabend wurde definitiv Geschichte geschrieben. Die Oster-Story wurde neu definiert und geht nun als neues Kapitel in die Hip Hop-Bibel ein. Und ich war dabei. Hallelujah.

Vor vier Jahren, 2007, wurde er begraben. Der gute deutsche Hip Hop hat sich verabschiedet. Wenn man es terminlich festlegen will, würde ich sagen, der Todestag war das Abschiedskonzert des Freundeskreis 2007 im GAZi-Stadion. Am Abend des 19. September habe ich damals mit vier Reißnägeln das Konzert-Plakat in meinem Zimmer an die Wand geheftet. Beinahe unter Tränen habe ich sie in den Beton gepresst, wie Nägel auf einen Sarg. Auf immer verschlossen. Ein Trauertag, der Karfreitag des Sprechgesangs. Doch Wunder gibt es immer wieder.

Vier Jahre später. Wir schreiben den 24. April 2011. Bigg G, Manuel Mayer und ihre Crew von Catch a Fire locken die verbleibenden Hip Hop-Jünger ins Zapata. Ein Monster-Event ist angekündigt, längst totgeglaubte Stars stehen im Line-Up, die Gemeinde ist gespannt. In großen Mengen pilgert sie in die heiligen Hallen des Zapata in Stuttgart. Was zu diesem Zeitpunkt noch niemand ahnt, wir werden vor Ort sein, wenn Geschichte geschrieben wird.

Weiterlesen »

Jamiroquai Live / 1×2 Tickets zu gewinnen

jamiroquai_480

Gerade haben wir einen Lauf in Sachen Verlosungen, würde ich sagen. Die nächste hochkarätige steht an: Jamiroquai am Mittwoch in der Porsche-Arena in Stuttgart. Ich weiß zwar nicht was die Jungs da abziehen werden, aber es wird - da bin ich mir ziemlich sicher - ein Highlight. Oder die derbste Enttäuschung, der letzten 48 Konzertjahre. Wenn ihr am Start sein wollt mit zwei Tickets für umme, dann kommentieren, pleeeeeeeease. Oder per Facebook-Kommentar oder per Mail an redaktion@pig-bb.de.

Common Konzert fällt wegen Filmprojekt aus

common-011

Haben wir leider erst gestern mitgekriegt, aber hier dennoch kurz notiert: das Konzert von Hip Hop-Legende (kann man das schon über den Herrn sagen?) Common heute Abend im LKA fällt wegen eines Filmprojekts aus. Anscheinend war es ausverkauft. Nachholtermin ist im September und die Tickets sollen ihre Gültigkeit behalten. Also bis im Herbst, wenn der Styler im LKA am Start ist.

Bluesoriginal Louisiana Red im Pavillon

YouTube Preview Image

Für alle Blues-, Jazz-, Soul-, Funk- und jaaaa, auch Hip Hop-Fans (sucht nach den Wurzeln KIDS!) hier ein Tipp für den Samstag Abend. Louisiana Red ist in Sindelfingen zu Gast und ich könnte mir vorstellen, dass der “Original Dude” im Pavillon ‘nen ziemlich coolen Auftritt hinlegt.

Kurz ein paar Infos zu Louisiana Red: Geboren wurde er 1932 als Iverson Minter in Alabama. Seine Mutter starb eine Woche nach seiner Geburt an einer Lungenentzündung und sein Vater wurde als er fünf Jahre alt war vom Klu Klux Klan ermordet, als Red neun Jahre alt war. Drei Jahre lebte er in Waisenhäusern, dann bei seiner Großmutter in Pennsylvania. Später traf er dann auf Muddy Waters und diese Begegnung ging ihm nicht mehr aus dem Kopf. Er wollte Blues-Musiker werden, koste es, was es wolle. So begann er Gitarre spielen zu lernen und spielte auf den Straßen Pennsylvanias. Aber als Straßenmusiker konnte er sein tägliches Brot nicht verdienen. So schloss er sich, um zu überleben, einer Jugendbande an. Bei einem Einbruch wurde er verhaftet und zu Zwangsarbeit verurteilt. Es folgte eine Zeit als Fallschirmjäger bei der US-Army in Korea und auf seine unehrenhafte Entlassung ist Red heute noch stolz.

Bluesaufnahmen existieren von Louisiana Red seit 1949 auf den verschiedensten Labels. Ende der 1950er Jahre war er für etwa zwei Jahre in der Band von John Lee Hooker, machte sich dann aber wieder selbstständig. In Europa wurde Louisiana Red durch einen Auftritt bei Jazz Festival Montreux 1975 und einer Aufzeichnung des WDR Rockpalast 1976 einem größeren Publikum bekannt.

Der Künstlername Louisiana Red geht auf Iverson Minters Vorliebe für eine rote Chilisauce dieses Namens zurück. Außerdem hat Red neben afrikanischem auch indianisches Blut in seinen Adern. Seit 1981 lebt er in Hannover. 2005 erschien der Dokumentarfilm „Red and Blues“ über ihn.

Beginn 20.30 Uhr, Eintritt 14 Euro.

REDMAN UND METHOD MAN IM LKA

method-man-redman-grafik-web

Morgen Abend sind Mesut äh Method und sein Kumpel Redman im LKA zu Gast. Will gar nicht viel quatschen, Raps on the flowrow und die Party des Abends sind garantiert.

Your Independence Depends On Me

Dies ist ein Versuch, die Ereignisse des vergangenen Montagabend chronologisch wiederzugeben. Wie gesagt, ein Versuch. Zuerst die Fakten: Bonaparte spielten an besagtem Montag ihr Konzert in den Wagenhallen. Planmäßiger Beginn war um 21 Uhr. Ich hatte zwei Karten.

YouTube Preview Image

20 Uhr: Ich mache mich voller Vorfreude auf das anstehende Ereignis auf den Weg zur Bahn, um den Ort des Geschehens aufzusuchen. Ich konnte mich schon geistig darauf einstellen, was mich am Abend erwarten würde. Ich war schon letztes Jahr im April auf einem Konzert der Bonapartes, aber meine Erinnerungen an diesen Abend sind mau. Außerdem hat sich im letzen Jahr für Bonaparte viel verändert, also ging ich davon aus, dass sich auch konzerttechnisch etwas geändert hatte. Ich hoffe, dass ich an alles gedacht habe, und gehe im Kopf den Inhalt meiner Tasche durch. Die üblichen Verdächtigen, Handy, Schlüssel, Geldbeutel und die Gäste Mütze, Handschuhe und Deo. Am Gleis checke ich an einer Plakatwand das letzte Mal mein Spiegelbild. Luftiges T-Shirt, geschätzte fünf Jacken und Pullis darüber. Ich bin gut vorbereitet und steige voller guter Dinge in die Bahn.

20.30 Uhr: Ich komme pünktlich an der U-Bahn Haltestelle der Wagenhallen an, muss aber auf meine Begleitung warten, die sich verspätet.

20.32 Uhr: Drei junge Mädchen versuchen verzweifelt, noch an Tickets zu kommen. Ein Pappschild, dass sie in liebevoller Arbeit beschriftet haben, weißt zusätzlich auf ihre dramatische Lage hin. Ansonsten ist es noch ruhig.

20.41 Uhr: Die nächste U-Bahn rollt ein und ein Sturm an Menschen rollt aus ihr raus. Einige schlicht gekleidet, einige mit bunten Fellmützen und Admiralsjacken, alle mit Bier.

20.45 Uhr: Der Pulk an Anhängern der guten Musik trottet zu den Wagenhallen. Das Bild, das sich mir dort bietet, hat rein gar nichts gemein mit dem Konzert vergangenes Jahr. Eine Menschenschlange von geschätzten dreißig Metern empfängt uns mit den Worten: “Ja, auch ihr müsst in der Kälte warten!”. Wir antworten mit “Nö!” und schleichen uns an der Anakonda der Anstehenden vorbei. An der Türe angelangt, halte ich nach der Abendkasse ausschau, an der unsere Namen hinterlegt sind. Sie ist direkt hinter der Tür. Wir schlupfen hindurch, sagen brav unsere Namen auf und sind drin. Anakonda hat sich nicht beschwert.

20.50 Uhr: Wir beschließen Garderobe Garderobe sein zu lassen (da hat sich Baby-Anakonda gebildet) und machen uns auf zum Bier. Die Gläser klirren, die Stimmung ist gelöst und gut. Man trifft bekannte Gesichter, plaudert nett und freut sich gemeinsam auf die bevorstehende Show. Weiterlesen »

Smooth Operator

YouTube Preview Image

Sie ist zurück. Die souligste Stimme der Musikwelt, Sade kommt wieder auf Tour. Bereits 1984 veröffentlichte sie ihr erstes Album Diamond Life mit dem Welterfolg Smooth Operator. Sechs Alben folgten, bis sie 2010 ihr achtes Album Soldier Of Love an den Mann brachte. Nun, nach langen 17 Jahren kommt Sade für sieben Konzerte wieder nach Deutschland. Eines davon wird am 7. Mai 2011 in der Stuttgarter Schleyerhalle stattfinden. Bis dahin ist es noch ein bisschen, aber wie es eben ist, wenn sich die Größten der Großen anmelden, läuft der Vorverkauf schon seit dem 15. Oktober. Noch ist es aber nicht zu spät, um eines der begehrten Tickets zu erwerben.

26 Jahre sind Zeit genug um sich seit Smooth Operator weiter zu entwickeln. Um euch einen Vorgeschmack auf das Konzert und das neue Album, falls es noch nicht in eurer Anlage liegt, zu geben, hier ein Song aus der gleichnamigen LP.

http://myspacetv.com/index.cfm?fuseaction=vids.individual&videoid=102061968

Topf rockt Stuttgart!

YouTube Preview Image

Und die Entwicklung der deutschen Hip Hop-Szene?“, fragen fünf Jungs auf einer Bühne. „Solala, solala!“, schmettert ein schwitzendes Publikum zurück. Ja, so sieht’s aus, das ist Fakt. Und da ist „solala“ fast noch geschmeichelt. Schaut euch doch die Lage mal an, zum Beispiel in Stuttgart, der Mutterstadt, dem Schoß der Kolchose. Freundeskreis und die Massiven Töne haben ihre Mics längst an den Nagel gehängt. Und die Fantas? Die haben sich doch erst kürzlich prostituiert, oder? Deutscher Hip Hop ist also so vom Aussterben bedroht, wie der Juchtenkäfer in Stuggi City. Das lässt sich zwar beweinen, aber wahrscheinlich nicht ändern. Und wer nun proletet: „Aber hey, was ist mit den ganzen coolen Gangstern aus Berlin und so. Alter“, der hat nichts verstanden. Du kannst auch nicht zu S21-Gegnern sagen: „Hey scheißt doch auf die Käfer, bald gibt’s ganz viele Bagger.“ Das geht gar nicht klar. Und wenn wir deutschen Hip Hop schon mit Stuttgarts Sorgenkind vergleichen: Was ist jetzt aber, wenn alle Juchtenkäfer auf die Straße gehen, um ihre Präsenz zu demonstrieren? Dann sind Blumentopf im Zapata zu Gast, um der Bundesrepublik zu zeigen, dass da vielleicht doch noch was geht. Und das haben sie am Mittwoch Abend gemacht. Sie haben das Haus abnormal gerockt!

Weiterlesen »

Schon was vor am Wochenende? Party im Club Forum

l_ef8861afdd4849d98e4259cf2040be34

Da das liebe Forum es nicht selbst auf seiner Homepage ankündigt, machen wir das. Heute ist im Club Forum in Böblingen ein Konzert mit den Bands Fires at Skyline, Emily still reminds und In the age of sail. Um 20 Uhr gehts los und kostet gerade mal 4 Euro Eintritt. Morgen ist dann nochmal Disko im Forum angesagt!

Das neue PIG, der Paule aus Berlin & neue Styles aus New York

pig_august_cover_480

Die August-Ausgabe des PIG ist da und etwas Sindelfingen-lastig, was eigentlich eher die Ausnahme in den letzen Jahren war. Doch dieses Mal liegen die Top-Events und News klar auf der anderen Seite der Autobahn. So ist zum Beispiel der gute alte Paule aus Berlin in Sci Fi City zu Gast und bollert ‘n bisschen beim Day & Night-Festival.

YouTube Preview Image

Übrigens, die Ausgabe hat ein leicht verändertes Gesicht abbekommen, denn die PIG-Chefs waren kürzlich zwei Wochen in New York, Rio und Tokio bei einem “Travelling & Layout”-Workshop mit dem Cousin von Andy Warhol und haben von dort die neusten Mag-Layout-Styles mitgebracht. Der Trend geht im August 2010 zu klaren Formen. Stil ja, überdrehen nein. Das gilt übrigens auch für das geschriebene Wort. Tiefe Ironie ja, Plattitüden nein. Dies kann sich im September schon wieder ändern oder auch gleich bleiben.

Redman im Zapata - Wir verlosen 2×2 Gästelistenpätze

redman2

Am Samstag, 22. Mai, steht der gute alte Redman im Zapata auf der Bühne. Und sehr sehr gerne würde ich ihn live sehen. Denn er hat mich in den letzten 15 Jahren mehr oder weniger begleitet, mit vielen Alben, Tracks, Kollabos und Videos. Aber live, neeeee, irgendwie hat sich das noch nicht ergeben. Am Samstag ist er nun wieder hier in Stuggi, ich werde da sein, und das PIG hat für euch 2×2 Gästelistenplätze in einer Verlosung parat. Einfach den Post hier oder auf Facebook kommentieren und am Freitag geben wir die Gewinner bekannt.

Partynacht News: BBOCA ERÖFFNUNG ABGESAGT

ralf-dietel_casablanca_web

Die Eröffnung des Bboca heute Abend wurde abgesagt und auf unbestimmte Zeit verschoben. Die genauen Gründe kennen wir nicht. Wir halten euch aber auf dem laufenden sobald wir etwas Neues erfahren. Wie schon berichtet wird das Caligo Café in der Klaffensteinstraße 30 als Ersatzlocation bei der Böblinger Partynacht am Samstag einspringen. Also, wer Ralf Dietel (mit Dos Locos) morgen live sehen möchte, sollte unbedingt im Caligo Café vorbeischauen. Et wird rocken, so viel ist ziemlich sicher.

#4 WEit weg: Die große, kleine Party

fernet

Eigentlich wollte ich euch ein paar Tage Verschnaufpause gönnen, aber der gestrige Abend darf einfach nicht unerwähnt bleiben.

Es war quasi mein erstes Wochenende in Argentinien (das letzte hab ich ja hauptsächlich im Bus verbracht) und welches ist die wichtigste Frage, wenn sich die Woche dem Ende zuneigt? Klar, „was geht am Wochenende?“ Und gestern ging einiges.

Eine Schule in einem relativ armen Barrio. Aber keine normale Schule, sondern ein Zentrum der Geschichte der Indigenas, der Ureinwohner Südamerikas bzw. in diesem Fall Argentiniens. Das einzige im ganzen Land (in dem noch unterrichtet wird, wenn ich das richtig verstanden habe). Hier war eben gestern diese Fiesta: eine gesunde Mischung aus Konzert und Tanz, mit einer kleinen Prise Besäufnis …

Von Vorne: Meine Compañeros des Hauses (wenn ihr so wollt, meine Gasteltern), Lautaro und Victoria, 27 und 28 Jahre alt, erzählen mir, dass da eine Fiesta sei, in einer Schule. Gut bis dahin lässt sich relativ wenig darunter vorstellen, aber Fiesta klingt ja schon mal gut. „Wir wollen so um halb elf hier losgehen“, einverstanden, auf deutsch heißt das, wir gehen um elf los. Wir essen also zu Abend, genehmigen uns ein, zwei, sagen wir, mehrere Gläser „Fernet con Cola“ (Bild oben) - DAS Getränk in Cordoba, entspricht dem „Jackie-Cola“ - und unterhalten uns.

Weiterlesen »

Arrested Development am Sonntag live im Zapata / 2×2 Karten zur Verlosung

arresteddevelopment

Wie bereits im April-PIG berichtet sind Arrested Development  am Sonntag im Zapata live zu sehen. Wir haben kurz vor knapp noch 2×2 Gästelistenplätze für Euch zur Verlosung. Wenn ihr also Speech und seine Kollegen am Sonntag sehen wollt, dann kommentiert einfach den Post oder schreibt uns ‘ne E-Mail an box@pig-bb.de. Ich hab‘ die Jungs vor einigen Jahren schon mal live gesehen und ich muss sagen: et looohnt sisch!

Es gibt übrigens auch noch regulär Karten für Sonntag für knapp 30 Euro. Zum Beispiel beim Eventbüro.

Und hier noch ein Video von der neuen Platte “Strong”. Der Song ist jetzt nicht so der Hammer, finde ich, aber irgendwie verbreiten die Kollegen immer gute Laune! Gefällt mir!

YouTube Preview Image

Cassandra Steen-Konzert ausverkauft

cassandra_pig_bb_web

Das Cassandra Steen-Konzert am 4. April in Böblingen ist bereits ausverkauft. Gute Nachricht für uns, schlecht für diejenigen, die noch keine Karte haben und hin wollten. Es ist das erste hochkarätige Konzert, das Catch A Fire mit dem PIG als Partner nach Böblingen geholt und organisiert hat. Nachdem die große Sporthalle dem Erdboden gleich gemacht wurde, ist Cassandra Steen der erste Pop-Star, der in BB Town am Start. Falls ich jemanden vergessen habe, dann möge man mich berichtigen.

Abschussbälle - Ein Abend mit Jan Delay

tm_yx7m4032

Klasse Programm am Freitag in Stuttgart. „The Australien Pink Floyd Show“ zu Gast in der Porsche Arena. Soll nicht schlecht sein, sagte man mir. Jetzt wollten die Veranstalter aber 39 Steine für die Tickets haben. Nicht mit mir. Ein bisschen traurig lauf ich also über das Gelände dort, bis mir eine neonfarbene und gut gelaunte Menschenmenge auffällt, die sich in die Schleyer Halle drängt. Ein gewisser Jan Delay soll hier auftreten und das für nur 37 Öcken. Ja klasse, da bin ich dabei. Mal schauen was der so kann. Wie sich herrausstellte, einiges. Aber von vorne.

tm_img_1238

Ich spaziere also rein in die schöne Hans-Martin-Ferdinand-Porsche-Schleyer-Hallen-Arena (gehört irgendwie alles zusammen, sagt man) und muss schockiert feststellen, dass es eine generationenübergreifende Garderobe gibt, an der sich sowohl die bunte Funk-Crowd, als auch der monotone Midlife-Crisis-Haufen aus der Porsche-Arena entkleiden dürfen. Aus Angst, statt meinen unauffällig roten Zipper nachher eine kreischend braune und abgetragene Lederjacke wiederzubekommen, begebe ich mich auf direktem Weg zur Fressbude. Hmm, Bier. Was die wohl gerade in der Turnhalle nebenan trinken. Weinschorle? Egal, es geht los.

Weiterlesen »

Jan Delay & Disko No. 1 live in Stuttgart - Wir Verlosen 2×2 Karten

jandelay_web

Am Freitag gastiert der “Chefstyler” aka Jan Delay mit seiner Disko No. 1 in der Schleyer-Halle in Stuttgart. Der Mann, der momentan wohl gerade der angesagteste Dude aus dem ehemaligen Hip Hop-Zirkus der letzten Jahre ist, hat es geschafft sich vom Underground Hip-Hop-Jung aus Hamburg zum nationalen Soul, Funk & Pop-Man zu entwickeln - und trotzdem seinen musikalischen Wurzeln treu zu bleiben, zu denen er eigentlich zurückgekehrt ist. Der Soul & Funk, den Deutschland nicht unbedingt in Massen zu bieten hat, den bietet der Ex-Beginner seinen Fans derbe und dirrty. Hands Up und viel Spaß in er Schleyer Halle für diejenigen, die die 2×2 Karten hier gewinnen. Einfach einen Kommentar zu dem Ereignis abgeben und auf das Glück hoffen. Bis Freitag, denn auch meine Wenigkeit wird sich das Ding natürlich nicht entgehen lassen.


Better Tag Cloud