Tag: Polizei

Mysteriöser Unfall auf der Autobahn

Heute Nacht gab es laut Polizeibericht einen mysteriösen Unfall mit einem Toten auf der Autobahn bei Ehningen/Hildrizhausen. Bisher ist nicht klar, ob es Selbstmord oder ein Unfall nach dem Verkehrsunfall war. Jedenfalls stürzte der 38-jährige Mann von der Würmtalbrücke. Anbei der Polizeibericht:

Gegen 00.50 Uhr wurde heute Nacht der Polizeidirektion Böblingen über Notruf gemeldet, dass auf der A81 zwischen den Anschlussstellen Ehningen und Hildrizhausen ein unfallbeschädigter Pkw auf der Fahrbahn steht. Die eintreffende Streife stellte dann im Bereich der Autobahnbrücke über die K 1001 / Maurener Tal auf dem linken Fahrtsreifen einen stark unfallbeschädigten Pkw Hyundai fest, an welchem beide Airbags ausgelöst hatten. Insassen waren zunächst nicht feststellbar. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Suchmaßnahmen wurde unter der Brücke der Autobahn neben der K 1001 eine leblose Person aufgefunden. Der hinzugezogene Notarzt konnte nur noch den Tod des 38-jährigen Mannes aus dem Landkreis Tuttlingen feststellen. Nach den ersten Ermittlungen war der Fahrzeugführer auf der A81 in Richtung Singen unterwegs und stieß aus noch nicht geklärter Ursache zunächst gegen die rechte Schutzplanke und im Anschluss gegen die Mittelschutzplanke, wo der Pkw dann stehen blieb. Ob der Fahrer bei diesem Vorgang aus dem Fahrzeug geschleudert wurde ist noch nicht geklärt. Möglicherweise konnte er das Fahrzeug auch noch eigenständig verlassen und stürzte beim Versuch, die Autobahn zu Fuß zu verlassen, über das Geländer etwa 12 Meter in die Tiefe. Zur Klärung des Unfallherganges wurde ein Sachverständiger eingeschalten. Bei dem Verkehrsunfall entstand weiterhin ein Sachschaden in Höhe von 20000 Euro. Da zunächst nicht klar war, ob sich noch weitere Insassen in dem Pkw befunden hatten, wurde ein Polizeihubschrauber angefordert, der mit der Wärmebildkamera die Umgebung der Unfallstelle nach weiteren Personen absuchte. Glücklicherweise konnten weder er noch die Beamten der Diensthundestaffel, die das Gelände mit den Hunden absuchten, weitere Personen feststellen. Die Autobahn in Fahrtrichtung Singen musste zur Aufnahme voll gesperrt werden, der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Ehningen ausgeleitet. Die Vollsperrung dauert noch an.

Update:

Nach den bislang durchgeführten Ermittlungen erscheint es nahezu ausgeschlossen, dass der in der Nacht ums Leben gekommene 38-jährige Mann aufgrund des Unfallgeschehens aus seinem Fahrzeug geschleudert wurde. Es ist vielmehr davon auszugehen, dass er sein Fahrzeug eigenständig verließ und anschließend die Würmtalbrücke hinunter stürzte. Unter welchen Umständen dies geschah ist noch unklar. An den Ermittlungen ebenfalls beteiligt ist daher nunmehr auch die Kriminalpolizei Böblingen.

Tödlicher Unfall, Alkohol & Kein Helm

Am Wochenende von Samstag auf Sonntag gab es in der Nacht gegen 3.30 Uhr vor einer Disko am Unteren See (wohl vor dem See-Studio) einen tödlichen Motorradunfall. Unter Alkoholeinfluss wollte ein 50-jähriger Mann ein paar Kunststücke machen verlor auf dem Schotter die Kontrolle und stürzte. Im Krankenhaus starb er an seinen schweren Kopfverletzungen. Er trug keinen Helm.

Marihuana-Plantage in Holzgerlingen ausgehoben

s21

Letzten Donnerstag hat die Polizeidirektion Böblingen aufgrund eines anonymen Hinweises eine private Cannabis Aufzucht entdeckt. In Holzgerlingen züchtete ein Mann für mehrere Monate in seiner Wohnung Cannabis. Anhand eines Durchsuchungsbeschlusses konnten die Ermittler die Wohnung kontrollieren und fanden 58 Cannabis Pflanzen und mehrere hundert Gramm Marihuana. Der 41- Jährige war bei den Ermittlern davor schon wegen mehreren Rauschgiftdelikten bekannt. Als sie unbemerkt seine Wohnung durchsuchten, fiel den Polizisten seine persönliche Plantage erst gar nicht auf, erst durch ein Loch in der Rückwand seines Kleiderschrankes wurden sie auf das gut versteckte Nebenzimmer aufmerksam, dass mit künstlichem Licht und Belüftungsanlage eingerichtet worden war. Kurz nach dem Fund wurde der Tatverdächtige festgenommen und ein Haftbefehl wurde gegen ihn erlassen.

#9 Weit weg: “Schon was aufregendes erlebt?”

einestrase

Ich bin es schon wieder. Sorry, dass ich hier schon wieder meinen Senf abgebe, aber es muss sein: Vor zwei Tagen fragt mich der Derik (der mit den fetten Mixtapes hier auf der Homepage) im Chat „Hey, alles klar? Und, schon was aufregendes erlebt?“ An jedem anderen Tag hätte ich meine Standard-Antwort abgespielt: „Hey Mann, hier ist jeder Tag ein Erlebnis, alles perfekt, ich bin glücklich.“ Gestern gab es dann aber doch was „aufregendes“ zu berichten. Denn ich schätze bewaffneter Raubüberfall fällt unter diese Sparte.

Weiterlesen »

Mord in Magstadt?

Folgende Pressemitteilung der Polizei erreichte uns gestern:

Ein 30 Jahre alter Mann ist am Samstagabend auf einem Parkplatz im Hölzertal mit einer Schussverletzung am Steuer eines Kleinwagens aufgefunden worden. Trotz Wiederbelebungsmaßnahmen verstarb der Mann noch am Auffindeort. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen eines Tötungsdelikts.

Ein Autofahrer wurde auf den grünen Peugeot 106 auf dem Parkplatz zwischen Magstadt und Stuttgart Büsnau aufmerksam, weil die Fahrertüre offen stand und der Mann, der aus einer Gemeinde im Kreis Böblingen stammt, leblos hinter dem Steuer saß. Der sofort hinzu gerufene Notarzt konnte den 30-Jährigen nicht mehr retten, er verstarb noch am Auffindeort. Der Mann wies am Kopf eine Schussverletzung auf. Zudem fanden Polizeibeamte in der Nähe des Autos eine Patronenhülse. Anhand der Todesumstände geht die Kriminalpolizei von einem Gewaltverbrechen aus, weswegen sie eine mehrköpfige Ermittlungsgruppe eingerichtet hat. Die Staatsanwaltschaft hat eine Obduktion des Leichnams angeordnet.

Mehrere Beamte der Bereitschaftspolizei haben am Sonntag das angrenzende Gebiet nach weiteren Spuren durchsucht. Bei der Absuche der Umgebung ist auch ein Polizeihubschrauber mit Wärmebildkamera eingesetzt worden.

Die Kriminalpolizei Böblingen sucht Zeugen, die zwischen 20.00 Uhr und 23.30 Uhr verdächtige Wahrnehmungen im Bereich des Hölzertales gemacht haben. Sie sucht insbesondere Personen, die sich zu in diesem Zeitraum auf dem Parkplatz an der L1189 am Unteren Hölzertal aufgehalten haben. Hinweise werden unter Telefon 07031/13-2222 entgegengenommen.

Polizei-Update 11.05.2010

Aufgrund des Zeugenaufrufs in Presse und Rundfunk sind rund 30 Hinweise aus der Bevölkerung eingegangen. Eine heiße Spur kristallisiert sich jedoch bislang nicht heraus. Ein letztes Lebenszeichen des Opfers gab es bei einem Telefonat am Samstag gegen 21.30 Uhr. Nach wie vor ungeklärt ist der Grund, weshalb sich das Opfer auf dem Parkplatz im Hölzertäle aufhielt.

mord_magstadt_heiko-s

mord_magstadt_peugeot_106

(Anm. In Zusammenhang mit den beigefügten Bildern hat die Sonderkommission folgende Fragen:)

Wer hat den abgebildeten grünen Peugeot 106 am Samstag in den Abendstunden gesehen?

Wer kann zu der abgebildeten Person Heiko S. Angaben machen? Wer hat ihn am Samstag, 08.05.2010 gesehen oder hatte Kontakt zu ihm? Wer kann Angaben zu seinem persönlichen Umfeld machen?

Hinweise nimmt die Sonderkommission „Hölzertal“ unter Telefon: 07031/13-2222 entgegen.

Ein Tête-à-Tête der deutschen Polizei mit dem Method Man Tourbus

Irgendwie muss nach dem Method Man-Konzert in München am 3. April den Jungs um den Wu-Tang-Kollegen Zeugs geklaut worden sein. Am nächsten Tag sind sie dann, so wie ich das verstanden habe, kurz bevor es weiter ging in die Schweiz zur Polizei gegangen und haben Anzeige erstattet. Als sie dann ein paar Minuten später wieder wegfuhren passierte das:

YouTube Preview Image YouTube Preview Image

Ich würde sagen etwas unglücklich agiert. Vielleicht könnte man sagen: “Sie waren stets bemüht, aber im Thema verfehlt.”

S21 - Widerstand aus dem Untergrund

s-bahn11

s-bahn21

Stuttgart 21-Gegner haben gestern einige Automaten deaktiviert, wenn ich es mal so ausdrücken darf. Stellt sich die Frage: Ist diese Untergrund-Einschüchterung die Wende? Knickt das Projekt jetzt ein? Gut, ich fahr zwar selten Bahn, aber das mit der freien Fahrt für alle ist für mich O.K., da würde ich auf jeden Fall dahinterstehen.

Hier die Polizeimeldung:

Dem allerersten Anschein nach waren es wohl Gegner des Bahnprojekts „Stuttgart 21“, die in der Nacht auf Mittwoch in Leonberg an zahlreichen Haltestellen der S-Bahnlinie S 6 Vandalismus betrieben. Betroffen waren die Bahnhöfe in Feuerbach, Korntal, Ditzingen, Höfingen, Leonberg, Rutesheim sowie Renningen. Insgesamt 16 Fahrkartenautomaten und vier Fahrkartenentwerter waren von unbekannten Tätern angegangen worden. In nahezu allen Fällen wurden Kartenleser, Münzeinwurfschächte sowie die Fahrkartenausgabeschächte vermutlich mit Bauschaum vollgespritzt. Parallel dazu hinterließen die Randalierer auf manchen Geräten Schriftzüge, die die Motivation der Tat erkennen lassen, darunter: „Kein S 21“ sowie „Warum zahlen? Freie Fahrt für alle“. Den damit angerichteten Sachschaden schätzt die Kriminalpolizei Böblingen, die zwischenzeitlich die Ermittlungen in allen Fällen übernommen hat, auf rund 5.000 Euro. Zeugenhinweise zu dieser Sachbeschädigungsserie werden unter der Telefon-Nummer 07031/13-2222 entgegen genommen.

The Police says: “I‘m here to keep the peace”

Letzten Samstag gab es in Berlin eine Demo Namens “Freiheit statt Angst”, die sich gegen Überwachung durch den Staat und Wirtschaftsunternehmen, gegen Vorratsdatenspeicherung und Internetsperren richtete. Rund 25 000 Menschen nahmen daran teil. Die Demo verlief eigentlich friedlich. Bis es dann eskalierte und die Polizei zuschlug. Macht euch aber selbst ein Bild. Ich will es hier mal nicht kommentieren und einfach ein Video und ein paar Links bereitstellen.

YouTube Preview Image

Das schreibt der Spiegel.

Das sagt die Berliner Polizei.

Das sagt der Blog “Stigma Videospiele”.

P.S. Anbei noch ein Song zu dem Thema von meinem Alter Ego Eckologic, den er vor einigen Jahren, damals noch in den Baracken gebastelt hat.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Eckologic “The Police”

Polizei hebt Cannabiszucht aus

marihuana

Die Kriminalpolizei Böblingen hat am Montag eine der größten illegalen Aufzuchtstationen von Cannabis-Pflanzen im Kreis  ausgehoben. Sie stellte in einer Vier-Zimmerwohnung im Eltinger Wohngebiet „Ezach“ 431 Pflanzen und mehrere Kilogramm Pflanzenteile sicher. Der 46-jährige Wohnungsinhaber wurde festgenommen. Weiterlesen »


Better Tag Cloud